Am 20.02.2008 konnte der Präsident die gut besuchte Generalversammlung der Kreispartei im Hotel Alte Post in Bonaduz pünktlich eröffnen. Der Präsident Roland Grigioni führte durch die Traktanden der Generalversammlung der SVP Ortsparteien Bonaduz/Rhäzüns und Domat/Ems sowie der SVP Kreispartei Rhäzüns. Es standen u.a. einige Neuwahlen an. So trat der bisherige Kassier Bruno Krättli zurück, der… weiterlesen


Knapp über 40% der Stimmenden haben am vergangenen Wochenende die Bilateralen, mit der Erweiterung auf Rumänien und Bulgaren, abgelehnt. Das Resultat zeigt einmal mehr die politische Kraft der SVP. Sie schart hinter sich, unabhängig der politischen Basis, die Mehrheit der Bürger, welche einstehen für Leistung und Unabhängigkeit und die nicht am Säckel der öffentlichen Wohlfahrt… weiterlesen


 Am 1. Januar 2008 ist das Infrastrukturfondsgesetz in Kraft getreten. Das Gesetz sah ursprünglich vor, in den nächsten Jahren für den Agglomerationsverkehr und die Nationalstrassen in den nächsten 20 Jahren zwanzig Milliarden Franken zur Verfügung zu stellen. Auf Antrag von Ständerat Christoffel Brändli wurde das Gesetz mit einer Position von 800 Mio Franken für die… weiterlesen


 Im letzten Sommer traf sich eine Gruppe von Sympathisanten der Schweizerischen Volkspartei (SVP), um abzuklären, ob diese bürgerliche Partei in Mittelbünden Bestand haben könnte. Man kam zur Erkenntnis, dass die Gründung einer SVP in dieser Region durchaus Sinn machte. Deshalb wurden umgehend die entsprechenden Grundlagen erarbeitet. Im Herbst 2008 fand die effektive Gründung der Regionalpartei… weiterlesen


Am Mittwochabend wurde in Sufers die SVP Schams-Rheinwald-Avers gegründet. An der Gründungsversammlung, welche von Reto Rauch als Tagespräsident geleitet wurde, nahmen rund 25 Mitglieder teil. Mit dabei war auch Nationalrat und Bauernpräsident Hansjörg Walter von der SVP Thurgau. Eine Gruppe aus der Region, zusammen mit der Bündner SVP hat in den letzten Wochen eine eigene… weiterlesen


"Die SVP-Nationalrätin mit slowakischen Wurzeln äussert sich zur Personenfreizügigkeit Dies ist ein weiterer Beitrag der Interviewreihe zur Abstimmung vom 8. Februar über die Personenfreizügigkeit. Mit Yvette Estermann werden unterschiedliche Aspekte diskutiert. Anhand der Botschaft des Bundesrats zeigt Yvette Estermann, dass die so genannte „Guillotine-Klausel“ herzlich wenig mit der Abstimmung vom 8. Februar zu tun hat.… weiterlesen