Seit Jahren brodelt es im Rheintal gegenüber dem Regionalverband, der immer wieder über die Köpfe ohne demokratische Legitimation hinweg Projekte lanciert. So in den letzten Wochen, als dieser das Profilierungsprojekt der Grünliberalen zu seinem eigenen Thema machte und von Chur aus im Kreis Fünf Dörfer und in der Bündner Herrschaft die Erstellung von 8 –… weiterlesen


L’Assemblea dei delegati dell’UDC grigionese, riunitasi il 26 aprile nell’Albergo Marsöl di Coira, ha deciso, su proposta del Consigliere agli Stati Christoffel Brändli, di presentare due liste per le elezioni del Consiglio nazionale del 23 ottobre 2011. Secondo il Consigliere agli Stati Brändli l’UDC grigionese mira a conquistare un seggio al Consiglio nazionale. L’on. Brändli… weiterlesen


Intervento di Livio Zanolari, nominato candidato per il Consiglio Nazionale Gentili Signore e Signori In questo mio breve intervento desidero soffermarmi sulle relazioni, a volte problematiche, tra la Svizzera e l’Unione Europea (UE). Come sicuramente sapete quando si parla dei rapporti con l’UE, l’UDC, tra le compagini politiche elvetiche, si trova spesso da sola nella… weiterlesen


An der gestrigen Nominationsversammlung der SVP Graubünden im Hotel Marsöl in Chur, beantragte Ständerat und Vize-Präsident der SVP Graubünden mit zwei Listen in die Wahlen zu steigen.  Das erklärte Ziel der SVP, so Ständerat Christoffel Brändli, sei es einen Sitz im Nationalrat zu gewinnen. Er sei davon überzeugt, dass es für die Durchsetzung des Kantons… weiterlesen


Christoffel Brändli, Vize-Präsident der SVP Graubünden und Ständerat Unser erklärtes Ziel ist es, einen Sitz im Nationalrat zu gewinnen. Wir sind auch überzeugt, dass es für die Durchsetzung unseres Kantons in Bern wichtig ist, in der grössten Fraktion in Bern auch in Zukunft vertreten zu sein. Persönlich habe ich immer wieder davon profitieren können –… weiterlesen


Heinz Brand, Nationalratskandidat SVP Graubünden Das Verhältnis der Schweiz zur EU bedarf in der nächsten Legislaturperiode unbedingt einer weiteren und vertieften Klärung. Bereits heute wird allenthalben von den Bilateralen III gesprochen, obschon die Anwendung und insbesondere die Auswirkungen der bestehenden bilateralen Verträge entweder noch nicht geklärt oder nicht absehbar sind. Die soll anhand von zwei… weiterlesen


Grundlage für die Parteiarbeit der SVP Graubünden und für den Wahlkampf 2011 bildet das neue Parteiprogramm 2011 – 2015 der SVP Schweiz. In Ergänzung dazu hat die SVP Graubünden ein Schwerpunkteprogramm mit besonderen Themen ausgearbeitet, für welche wir uns im Besonderen einsetzen wollen. Gerne äussere ich mich heute kurz zur Verkehrspolitik und mache dann noch… weiterlesen


Im Restaurant Bahnhöfli Küblis konnte die Präsidentin der Kreispartei Küblis Elsbeth Pleisch wiederum rund 40 Gäste begrüssen. Aufgrund der Besucheranzahl wäre ein Umzug in einen grösseren Saal angebracht gewesen, doch Heinz Brand, Initiant dieser Stammveranstaltungen, schätzt den persönlichen und intimen Rahmen dieses gemütlichen Saales im Stammlokal. Mit viel herzlichem Applaus wurde der ehemalige und langjährige… weiterlesen


An der Gründungsversammlung der SVP Churwalden nahmen am Mittwoch Abend rund 120 auch prominente Gäste teil. Anschliessend an die Gründung referierte Nationalrat Toni Brunner, Präsident der SVP Schweiz. Tagespräsident Werner Wyss, Präsident der Regionalpartei Mittelbünden, führte durch die Gründungsversammlung und durfte nach einer zügigen Behandlung der Traktandenliste als Präsident Christoph Brasser, als Vize-Präsident/Aktuar Christian Brunold… weiterlesen