La direzione dell’UDC grigionese si oppone alla proposta, attualmente in consultazione, di aggregare la Regione della Valposchiavo alla Regione Bernina/Maloja, che a sua volta sarebbe composta dall’Alta Engadina, dalla Val Bregaglia e, appunto, dalla Valposchiavo. Ricordiamo che tale aggragazione provocherebbe non solo la cancellazione della Regione Valposchiavo e del Tribunale distrettuale, ma anche quella dei… weiterlesen


Im Rahmen des Vernehmlassungsverfahren zur Gebietsreform stellt die SVP Graubünden mit Genugtuung fest, dass die Regierung aufgrund der Opposition vom seinerzeitigen Vorhaben abgewichen ist, unsern Kanton in wenige, grosse Regionen aufzuteilen. Stattdessen wird nun vorgeschlagen, unseren Kanton in 10 Regionen einzuteilen. Diese Neuausrichtung macht Sinn, können doch damit die Regionen weitgehend auf bereits bestehende Strukturen… weiterlesen


Der notorische SVP-Hasser David Sieber von der Südostschweiz will 25% der Schweizer auf die Ersatzbank schicken. Es gäbe keinen Grund, den bestens „harmonierenden“ Bundesrat auseinander zu reissen. Das „harmonische“ Krisenmanagement während der Lybien-Affäre oder im Steuerkrieg gegen die USA und Deutschland scheinen also genau nach Herrn Siebers Gusto zu sein. Um die Stabilität der Regierung… weiterlesen


Die SVP Graubünden anerkennt den Revisionsbedarf des geltenden Schulgesetzes, um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden, die der gesellschaftliche Wandel mit sich bringt. Allerdings sieht die SVP Graubünden im neu ausgearbeiteten Gesetz mehrere Bereiche, die in der vorgesehenen Form nicht hingenommen werden können. Ja zum separativen Unterricht in Kleinklassen Beim integrativen Unterricht, welcher in anderen… weiterlesen


Genüsslich schreibt die SO in der Ausgabe vom 2.12.2011 wie das interne BR -Wahlnominationsverfahren der wählerstärksten Partei SVP erneut ausgetrickst werden könnte. Ironischerweise wird dabei der SVP-Verrat ein Sprungbrett zum 2.BDP Bundesratssitz. Allerdings wird hier meines Erachtens gar nichts neues erzählt, wurde doch schon bei der Wahl von Bundesrat Ueli Maurer versucht mit Nationalrat und… weiterlesen


Die Geschäftsleitung der SVP hat die gerichtliche Verurteilung der gefassten Täter zur Kenntnis genommen, die im Zusammenhang mit den Nationalratswahlen in Chur Plakate der SVP beschädigten und damit eine faire Auseinandersetzung bei den Wahlen behinderten. Es ist gut zu wissen, dass solche Vandalenakte nicht toleriert werden. Gleichzeitig bedauert die SVP, dass in den andern, gleichgearteten… weiterlesen