An der gestrigen Sitzung in Küblis stimmten die Mitglieder der SVP Küblis und der SVP Jenaz der Fusion zu einer SVP Mittelprättigau zu. Dem neuen Vorstand gehören Mitglieder der Gemeinden  Küblis, Jenaz, Fideris, Furna, Conters und Saas an. Das Präsidium übernimmt die bisherige Präsidentin der SVP Küblis, Frau Elsbeth Pleisch. Wir wünschen der Sektion SVP… weiterlesen


So hiess in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts eine beliebte europäische Fernsehsendung. Wenn man die neuesten Zahlen des Bundes zur Bevölkerungsentwicklung anschaut kommt einem ähnliches in den Sinn, jedoch mit einem feinen Unterschied: Die Szenarien des Bundes sind kein Spiel, sondern wurden bisher stets bittere Realität. Bis zum Jahre 2050 sollen in… weiterlesen


Der Bundesrat hat mit seiner Propaganda für ein Ja zur Personenfreizügigkeit das Stimmvolk damals mit der Aussage geködert, dass maximal 8‘000 qualifizierte Personen einreisen würden. Nun wissen wir, dass seither die Einwanderungszahlen explodieren und nicht nur Qualifizierte kommen. Jahr für Jahr sind es netto 80‘000, was bildlich gesprochen bedeutet, dass jährlich 2 neue Städte Chur… weiterlesen


Die SVP Graubünden bedauert, dass die SVP-Familieninitiative an der Urne abgelehnt wurde. Mit Bedauern hat die SVP insbesondere auch zur Kenntnis genommen, dass die Initiative im Kanton Grau-bünden knapp abgelehnt wurde. Sie akzeptiert aber den demokratisch gefassten Entscheid und respektiert den bekundeten Willen der Mehrheit der Stimmbevölkerung vorbehaltlos. Die massive Kampagne breiter Kreise gegen die… weiterlesen


Leggi, tasse e poi ancora tasse Il cittadino è sovrano. Così dovrebbe essere nella Svizzera, un paese federalista e democratico. Ma col passare degli anni il rapporto tra Stato e cittadino è cambiato. Sempre più leggi, regole e divieti tolgono la libertà individuale al cittadino. Ho l’impressione che siamo ritornati nel passato dove i balivi… weiterlesen


Am 4. November hat die örtliche Online-Zeitung „Il Bernina“ publik gemacht, was wir schon seit längerem vorausgesagt und gewusst haben: Ab dem 1. März 2014 wird der Zollübergang bei Campocologno nicht mehr regelmässig überwacht, auch nicht tagsüber. Die Zollbeamten werden ihren Hauptsitz in Samedan haben und von da aus werden ab und zu Beamte in… weiterlesen


Es ist meines Erachtens ein handfester Skandal, dass selbstbetreuende Eltern derart diskriminiert und von einem gleichwertigen Abzug bei der Steuer ausgeschlossen werden! Sind wir tatsächlich zu einer Zweiklassengesellschaft verkommen? Es ist wohl sonnenklar, dass zuhause genau die gleichen Kosten anfallen wie in einer Krippe (Essen, Windeln, Spielsachen etc.). Ist die Arbeit einer Mutter etwa weniger… weiterlesen


Die Familie ist die beste Oase für junge Menschen. Deshalb ist es auch nicht zu befürworten, wenn der ausserfamiliären Kinderbetreuung von Beginn an der Vorzug gegeben wird. Besonders in den ersten Jahren gehört das Kind zu den Eltern – und vor allem zur Mutter. Die Kleinsten brauchen keine pädagogisch aufgerüstete Umgebung, sondern Mama und Papa… weiterlesen