Das Volk hat zur Einwanderungspolitik Klartext gesprochen. Bundesrat und Parlament sind nun gefordert, im Sinne des Volksentscheides zu handeln. Es sind jetzt alle in die Pflicht zu nehmen, nicht nur die Initianten. Gemeinsam müssen nun Lösungen gesucht werden, und die sind auch zu finden. Was sich Gegner der Initiative nach dem Volksentscheid erlauben, gibt zu… weiterlesen


Die Schweizer Bevölkerung und die Mehrheit der Stände haben entschieden, die Masseneinwanderungsinitiative anzunehmen und dies trotz orchestriertem Artilleriefeuer von Bundesbern, zahlreichen kantonalen Regierungen und von sämtlichen Wirtschaftsverbänden. Auch die so „objektiven“ Medien liessen kein gutes Haar an dieser SVP – Initiative. Jetzt steht die grosse Ernüchterung im Hause und es werden die Schuldigen für diesen… weiterlesen


Was zeichnet eine Demokratie aus? Nun, Demokratie bedeutet „selbst verwalten“. Die Schweiz ist eine Demokratie, und zwar eine direkte Demokratie, was bedeutet, dass das Volk über Sachfragen abstimmen darf, wobei die Mehrheit entscheidet! Bei Volksabstimmungen gibt es demnach Gewinner und Verlierer. Ein demokratischer Verlierer darf wohl enttäuscht über das Ergebnis sein, doch muss er fair… weiterlesen


Die SVP Graubünden ist erfreut, dass die Bürgerinnen und Bürger die Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ der SVP gutgeheissen haben. Dies trotz des massiven Widerstandes aller anderen grossen Parteien, Verbände und des Bundesrates. Es muss aber zu denken geben, dass auch die Bündner Regierung und alle kantonalen Parteien, ausser der SVP, ganz offenbar einmal mehr eine andere… weiterlesen


Man mano che si avvicina la scadenza del 9 febbraio aumentano i consensi per l’iniziativa contro l’immigrazione di massa. Di solito le iniziative popolari nell’ultima fase perdono consensi. Come si spiega dunque questa inversione di tendenza? La risposta non sembra difficile. I consensi aumentano perché i votanti si stanno informando e convengono con i fautori… weiterlesen


Steuern, nicht abschotten! Hochrangige Gegner der Volksinitiative gegen die Masseneinwanderung bezeichnen diese in Inseraten unzutreffend und herablassend als „Abschottungsinitiative“. Tatsache ist vielmehr, dass diese Initiative lediglich eine gewisse Steuerung der starken Zuwanderung in unser Land anstrebt und nicht mehr. Von Abschottung kann deshalb nicht die Rede sein. Seit Inkrafttreten der bilateralen Verträge im Jahre 2002… weiterlesen


Am letzten Sonntag wurden am Fernsehen ein Podium mit einer Moderatorin und fünf Gesprächsteilnehmer vom WEF in Davos ausgestrahlt. Das Thema war die Migration im Allgemeinen und deren Auswirkungen auf das Weltgeschehen. Einer der Podiumsteilnehmer war Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes. Ein Linkspolitiker aus Deutschland. Im Verlaufe der Gesprächsrunde erklärte der Präsident, dass er… weiterlesen


Es können nicht ewig zusätzliche 85‘000 Menschen pro Jahr in unser Land zuwandern. Wenn demnächst auch die Bulgaren und Rumänen und später vielleicht noch Menschen aus anderen Ländern das Recht haben zu kommen, wird die Zuwanderungszahl nicht sinken, sondern noch weiter steigen. Das wissen auch die Bosse der Wirtschaftsverbände, welche tagtäglich in der ganzen Schweiz… weiterlesen