Mitmachen
Artikel

Bündner Lehrer mobilisieren gegen HarmoS-Konkordat

Bündner Lehrpersonen haben sich zu einem Komitee gegen das HarmoS-Konkordat zusammengeschlossen. Sie sind der Meinung, die Reform schaden den Kindern mehr als sie ihnen nütze.
"HarmoS ist nicht grundsätzlich zu verdammen und das Konkordat verdient eine differenzierte Betrachtungsweise", sagte Hans Laely gestern in Chur an der Medienkonferenz des Komitees Bündner Lehrpersonen "Nein zu HarmoS". Der Gesamtschullehrer aus Monstein und mit ihm rund 20 weitere Bündner Lehrpersonen, die sich dem Komitee angeschlossen haben, sind allerdings der Meinung, dass die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren den Auftrag der Harmonisierung zu stark ausgeweitet hat.

Mehr dazu www.lehrerkomitee.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.11.2022
Die Delegierten der SVP Graubünden fassten am 9. November in Sils i. D. die Ja-Parole zu den... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.10.2022
Die SVP will keine Verschärfung der Energie-Krise und hat daher das Referendum gegen das gefährliche «Klimaschutz-Gesetz» ergriffen.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.10.2022
Vor über zwei Monaten installierte die Regierung einen kantonalen Krisenstab wegen der drohenden Energiemangellage. Nach einer vagen... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat,
Petra Casty,
Via Ruegna 2,
7016 Trin-Mulin
Telefon
076 247 91 66
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden