DE
Mitmachen
Artikel

DÜRFTIGER BERICHT GEMEINDE- UND GEBIETSREFORM FÄLLT DURCH

Anlässlich der Grossratssession werden die SVP Grossräte den Antrag stellen, nicht auf den Bericht Gemeinde- und Gebietsreform einzutreten. Dabei kritisieren diese, dass damit Teilrevisionen von drei Gesetzen beschlossen werden sollen, ohne dass je ein Vernehmlassungsverfahren stattgefunden hat.

So sollen in 20 Grundsatzentscheiden über Gebietsreformen von Gemeinden und Regionalverbänden bestimmt werden, ohne dass diese je in irgendeiner Art und Weise angehört worden seien. Zudem sind die SVP Grossräte der Auffassung, dass die Gebietsreform nicht mit der notwendigen Vorsicht und Sensibilität angegangen wird. Sie befürchten aus den Äusserungen des Departementvorstehers Schmid zu seinem möglichen Amtsantritt als Ständerat, dass das Projekt Gebiets- und Gemeindereform möglichst schnell und ohne Rücksichtsnahme auf die Bedürfnisse der Gemeinden und Regionen abgeschlossen werden soll.

Eine Gemeindereform wird hingegen im Bericht gar nicht angestrebt, obwohl diese jedoch unbedingt notwendig wäre.

Die SVP Grossräte sind der Meinung, dass die Regierung anzuweisen sei, zuerst ein Vernehmlassungsverfahren bei Regionalverbänden und Gemeinden durchzuführen und anschliessend eine ausserparlamentarische Kommission mit Vertretern von Gemeinden und Regionalvertretern mit einem Zusatz- oder Mitbericht zu beauftragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden