DE
Mitmachen
Artikel

Heinz Brand hat die Wahl in den Regierungsrat nicht geschafft

Die Stimmberechtigten des Kantons Graubünden haben Nationalrat Heinz Brand nicht in die Bündner Regierung gewählt. Mit der Nichtwahl von Heinz Brand als Regierungsrat ist die wählerstärkste Partei, immerhin rund 25 % der Wahlberechtigten, für voraussichtlich weitere vier Jahre, nicht in der in der Regierung vertreten. Die SVP Graubünden bedauert dies. Sie dankt allen Bündner Wählerinnen und Wählern, die ihre Stimme Heinz Brand gegeben haben – leider hat es nicht gereicht. Erfreulicherweise ist die neu erreichte Fraktionsstärke der SVP im Grossen Rat ein Hoffnungsschimmer, den Wählerinnen und Wählern sei dafür herzlich gedankt. Ein grosser Dank gebührt ebenfalls allen Helferinnen und Helfern, welche im Rahmen des Wahlkampfs mit grossem Engagement sich für Regierungsratskandidat Heinz Brand eingesetzt haben. Ganz besonders dankt die SVP Graubünden aber auch allen Wählerinnen und Wählern, die ihre Stimme für Heinz Brand eingelegt haben – leider hat es nicht gereicht. Die SVP Graubünden und mit ihr Nationalrat Heinz Brand, werden sich mit allen Kräften und Mitteln auch weiterhin für das Wohl des Kantons Graubünden einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#svp
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden