DE
Mitmachen
Artikel

Mutige Journalisten braucht das Land

Die vielen Medienberichte rund um die US-Präsidentenwahl waren eindeutig. Der 45. Präsident der USA ist eine „Sie“ und heisst Clinton. Kein Zweifel. Berichte, in welchen ein Sieg dieses in den Medien von allen geächteten Kandidaten für möglich gehalten wurde? Mitnichten. Weder da noch dort eine – auch noch so kleine – positive Berichterstattung über diesen Trump und trotzdem wurde er gewählt. Fazit: nahezu 100% der zum Thema berichtenden Experten, Analysten Politologen und Journalisten waren sich untereinander völlig einig, lagen aber ausserhalb ihrer eigenen Zunft meilenweit vom Volk entfernt und exakt falsch.

Und jetzt? Nach wie vor wird Trump immer wieder als unberechenbar beschrieben. Ist er das wirklich? Unberechenbarkeit ist bekanntlich Gift für die Börsen, das ist eine Binsenwahrheit. Deshalb sei die Frage erlaubt: warum schnellte der amerikanische Börsenindex Dow Jones – genau entgegen den Voraussagen – am Tag nach der Wahl Trumps auf ein neues Rekordhoch und steigt seither unaufhörlich auf immer neue Höchstwerte? Sind denn die Anleger dumm und investieren naiv in Firmenaktien eines Landes, welches in Zukunft unberechenbar sein wird?

Warum wiederspiegeln die Analysen – nicht nur bei der US-Präsidentenwahl – in den Medien immer wieder und immer häufiger nicht das Bild der Wirklichkeit? Diese Frage stelle ich mir schon lange, aber ich weiss die Antwort nicht. Und nun lese ich im «Bündner Tagblatt» den Leitartikel von Enrico Söllmann und freue mich. Da bringt ausgerechnet ein Journalist aus Graubünden die Sache total ungeschminkt auf den Punkt und wagt sich, die Dinge beim Namen zu nennen; gegen den Mainstream! Alle Achtung.

Da bleibt nur ein Lob den Zeitungen und Journalisten, welche den Mut haben, entgegen des medialen Einheitsbreis zu berichten. Es bleibt zu hoffen, dass sie in unserem Blätterwald an der Zahl zunehmen.

Mario Cortesi, Chur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden