Parolen / Abstimmungen

An der letzten Delegiertenversammlung in Zuoz fasste die SVP Graubünden die Parolen für die Abstimmung vom 24. September 2017. Dabei wurde die Vorlage über die Altersreform 2020 kontradiktorisch diskutiert. Nationalrätin und Kommissionsmitglied Verena Herzog SVP Thurgau, wies darauf hin, dass es zwar von links bis rechts völlig unbestritten ist, dass bei den Sozialwerken eine Reform… weiterlesen


Un SI alle Olimpiadi Grigioni 2026 è un’opportunità per il nostro Cantone, un no sarebbe un’altra chance persa. Senza turismo invernale nel nostro Cantone nessun turismo estivo. Solo un turismo invernale molto forte può mantenere in vita le valli alpine grigionesi. E per sviluppare il turismo invernale dobbiamo cambiare qualcosa. Le opinioni sono però agli… weiterlesen


Il prossimo 12 febbraio la popolazione è chiamata a esprimersi su molti importanti oggetti. Anche in quest’occasione informiamo i cittadini sul nostro punto di vista e raccomandiamo quanto segue: NO al decreto federale concernente la naturalizzazione agevolata degli stranieri della terza generazione L’obiettivo del decreto è di semplificare la naturalizzazione per gli stranieri fino ai… weiterlesen


An ihrer Parteileitungssitzung vom vergangenen Dienstag, 10. Januar 2017 hat die Parteileitung der SVP-Graubünden einstimmig die Nein-Parole zum Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration beschlossen, über welche am 12. Februar 2017 abgestimmt wird. Aus Sicht der SVP Graubünden macht die erleichterte Einbürgerung, welche in ähnlichen Vorlagen bereits 3mal vom Schweizer Volk… weiterlesen


Ganz einfach deshalb, weil sie clever sind,  sich an den Realitäten orientieren und nicht so ideologisch verblendet sind, wie die „olympiakritischen“ SP-Mahner aus Graubünden. Hans Stöckli zum Beispiel, SP-Ständerat, ehemaliger Stadtpräsident von Biel und Tourismuspräsident der Tourismusdestination Jura & Drei-Seen-Land, hat als Mitinitiant der Westschweizer Kandidatur die enormen, mit Olympia verbundenen Potentiale und Chancen erkannt… weiterlesen


Die Delegierten der SVP Gaubünden sagen JA zum Verpflichtungskredit für die Winterolympiade 2026 und zur Unternehmenssteuerreform III. Anlässlich ihrer Delegiertenversammlung vom vergangenen Dienstag, 22. November 2016, beschloss die SVP Graubünden die JA-Parole zum „Verpflichtungskredit für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026“ sowie zum „Bundesgesetz über steuerliche Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandorts Schweiz (Unternehmenssteuerreformgesetz… weiterlesen


Die Delegierten der SVP Graubünden werden am kommenden Dienstag, 22. November 2016, Türöffnung 19:00 Uhr, im Restaurant Sportzentrum in Klosters die Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 12. Februar 2017, d.h. den „Verpflichtungskredit für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026“ sowie auf Bundesebene dem „Bundesgesetz über steuerliche Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensstandorts Schweiz (Unternehmenssteuerreformgesetz… weiterlesen


Liebe Parteifreunde, verehrte Delegierte und Gäste Ich freue mich sehr, Sie – wie an unserem Parteitag in Davos bereits angekündigt – nochmals zu einer Delegiertenversammlung einladen zu dürfen. Diese findet im Sportzentrum von Klosters – Platz statt, welches in kurzer Gehdistanz zum Bahnhof liegt. Unsere Delegiertenversammlung ist damit sowohl aus dem Engadin wie auch aus… weiterlesen


An ihrer Parteileitungssitzung vom vergangenen Donnerstag, 6. Oktober 2016, hat die Parteileitung der SVP-Graubünden überaus deutlich die Nein-Parole zur Atomausstiegsinitiative beschlossen, über welche am 27. November 2016 abgestimmt wird. Eine Annahme der Atomausstiegsinitiative hätte zur Folge, dass die Stromversorgung durch die schweizerischen Stromproduzenten schon in kurzer Zeit nicht mehr sichergestellt werden könnte und der Ersatz… weiterlesen


L’iniziativa “economia verde” apporterebbe pesanti restrizioni alla produzione delle imprese e alla libertà dei consumatori. Le conseguenze sarebbero misure coercitive, prezzi dei prodotti più alti e immensi costi per l’economia nazionale. Le sfide nel campo della politica ambientale sono note e non vengono né messe in dubbio, né combattute. L’iniziativa “economia verde”, depositata dal partito… weiterlesen