DE
Mitmachen
Artikel

Die SVP Graubünden hat nominiert und beschliesst 4-mal die Nein-Parole

Die SVP Graubünden hat nominiert und beschliesst 4-mal die Nein-Parole An der gestrigen Nominationsversammlung und DV der SVP Graubünden in Landquart präsentierte Vize Präsident Andrea Davaz die 20 starken und qualifizierten Kandidaten für den Nationalratswahlkampf. Zehn Kandidaten wurden gestern Abend von den über 180 Delegierten mit einer Standing Ovation in corpore nominiert. Die Nomination der JSVP-Liste und der Liste SVP International wurde bereits im Vorfeld vorgenommen.

Die SVP des Kantons Graubünden hat zum Ziel, sich in Bern mit starken und kompetenten Personen für die Unabhängigkeit und Eigenständigkeit der Schweiz einzusetzen und den Anliegen und Bedürfnissen des Kantons Graubünden mehr politisches Gewicht verleihen und schickt dafür die besten Leute mit Durchsetzungskraft nach Bern. Gestern Abend präsentierten sich die Kandidaten den rund 180 Delegierten aus allen Talschaften und erläuterten in allen Kantonssprachen, warum sie für die SVP kandidieren und wofür sie stehen. Ebenfalls unter den Gästen anwesend waren alt Ständerat Christoffel Brändli, alt Regierungsrat Peter Aliesch und der neue SVP-Bauernpräsident Thomas Roffler aus Grüsch, der sich bei der SVP-Basis für deren Wahlunterstützung bedankte und für die landwirtschaftlichen Interessen warb.

Gabriella Becchetti Binkert als Spitzenkandidatin der Liste International

An der Nominationsversammlung präsentierte Gabriella Binkert Becchetti die bereits vorab nominierten Kandidaten der Liste SVP International, angeführt von der Exportmanagerin Binkert Becchetti aus dem Münstertal, gefolgt von ehemaligen Skirennfahrer und heutigem Unternehmer und Sportnachwuchsförderer Paul Accola aus Davos , Viktor Nell (St. Antönien & Spanien), Hansjürg Lippuner (Deutschland, Unternehmer ) und Harry Eggerschwiler aus Namibia, Pilot & Flugsicherheits-Experte

Starke JSVP-Liste angeführt von Nicola Stocker

JSVP-Präsident Nicola Stocker präsentierte der Versammlung die Liste der JSVP mit der Churer Unternehmerin Daniela Bärtsch, dem Lokomotivführer Daniel Walti aus Cazis, Marco Wiesendanger aus Chur (Ersatzteilverkäufer) und dem Kübliser Gymnasiast Fabio Nespolo. Angeführt wird die Liste vom Trimmiser Kaufmann Nicola Stocker.

4-mal Nein zu den nationalen Abstimmungsvorlagen

Die Delegiertenversammlung folgte den Parolen der SVP Schweiz bei den nationalen Vorlagen und fasste dabei abschliessend die Parolen der Partei zur Stipendieninitiative, zum Verfassungsartikel zur Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie im Humanbereich (Präimplantationsdiagnostik), über welche am 14. Juni 2015 abgestimmt wird. Ebenfalls Nein sagt sie zur Mediensteuer und zur nationalen Erbschaftssteuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#parolen abstimmungen #svp
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden