Mitmachen
Leserbriefe

Das richtige Pferd heisst Heinz Brand

In der SO vom 5. Mai 2014 schreibt Grossrätin Mani aus Davos, die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger müssten auf den Regierungsratskandidaten der BDP setzen, weil dieser gegen die Massenzuwanderungsinitiative aufgetreten sei und deshalb für die Regierung das richtige Pferd sei. Grossrätin Mani hat offenbar bereits wieder vergessen, dass auch das Bündner Volk – wie 14 andere Kantone und die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung – die Massenzuwanderungsinitiative angenommen hat. Und dies trotz der wenig überzeugenden Schreckensszenarien der Gegnerschaft. Der Regierungsratskandidat der SVP hat sich dagegen als einziger aller Regierungsratskandidaten für die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative ausgesprochen und sich auch für deren Annahme tatkräftig eingesetzt. Er war und ist mithin der Einzige, welcher die Anliegen und Bedürfnisse des Bündner Volkes tatsächlich erkannt hat. Er ist deshalb vielmehr das richtige Pferd, auf welches auch bei der Umsetzung der Massenzuwanderungsinitiative gesetzt werden kann und rechtfertigt deshalb eine Wahl in die Bündner Regierung.

Paul Accola, KMU-Unternehmer & Grossrats-Stellvertreter-Kandidat, Davos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
mehr zum Thema
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat,
Petra Casty,
Via Ruegna 2,
7016 Trin-Mulin
Telefon
076 247 91 66
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden