DE
Mitmachen
Leserbriefe

Es soll niemand so tun, als wären die Folgen nicht bekannt!

Leserbrief von Viktor Nell, Ampolla (Spanien)

Als Auslandschweizer auf Zeit, Spanien, anlässlich einem Kurzaufenthalt in der Schweiz, im August d.J(s), war ich schockiert über die Obrigkeitsgläubigkeit der Bevölkerung. Dummheiten, Widersprüche und sonstige Fehlgriffe des Bundesrates, Parlament, z.T. auch der Kantone wird kniefällig erduldet. Die Covid-Zwängerei in der Eidgenossenschaft ist sprichwörtlich aus allen Fugen geraten.
Äusserst befremdend, beim Eintritt in ein Berner-Stadt-Hotel, notabene als Schweizerbürger, ungeimpft, im Besitz von PCR Test (negativ) wurde ich umgehend durch „grobklotziges“
deutsches Dienstpersonal informiert über straffe Covid-Vorschriften im Hotel.
Die unfreundliche „Herberge“ habe ich umgehend verlassen.
Als Schweizer, kann ich nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr zwei Jahren dem Souverän und Bürger alles gepredigt und vorgegaukelt wird: „Ausgewogenheit und gesellschaftlicher Zusammenhalt“! Praktiziert wird genau das Gegenteil.
Ich war stets der Auffassung; den Dialog zu fördern zwischen Menschen, die Angst haben vor dem Virus, und Menschen, die Angst haben ihre Grundrechte zu verlieren (BV Art. 8. „Niemand darf diskriminiert werden“ und BV Art. 10, Abs. 2: „Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit“).
Das Ergebnis vieler Monate Corona-Plagerei spaltet die Gesellschaft (…) das ihresgleichen sucht! Vor allem zwei Punkte im revidierten Gesetz, das zur Abstimmung ansteht ist inakzeptabel: «Der Bundesrat will erstens alleine, ohne Mitsprache des Souverän, über Lockerungen und Verschärfungen der Massnahmen entscheiden». Zweitens würden die Ungeimpften durch das Gesetz enorm diskriminiert. Hinzu kommt eine «totale Überwachung» mittels Contact-Tracing. Diejenigen die ein Zertifikat benötigen für Auslandsreisen können sich eines besorgen.
Unbegreiflich; am 13. Juni 2021 bestätigte der Souverän das Covid-19-Gesetz mit einem Blankocheck für den Bundesrat mit einer Geltungsdauer bis 2031?
Daher ist das brandgefährliche Covid-19-Gesetz am 28. November unbedingt abzulehnen, andernfalls drangsaliert Bundesbern weitere 10 Jahre die Bevölkerung!
Viktor Nell
E-43895 Ampolla (Tarragona)

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden