Mitmachen
Medienmitteilung

Der Wolf im Berggebiet

Am Mittwoch, 6. April, lud die SVP Vorderprättigau zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema «Der Wolf – Bedrohung der Berggebiete?». Gegen 70 Besucher folgten dieser Einladung und hörten den Referaten von Nationalrat Marcel Dettling und Regierungsratskandidat Roman Hug zu. Zudem stellten sich die Grossratskandidaten vor.

Als Gastredner durfte Nationalrat und Bergbauer Marcel Dettling begrüsst werden. Dieser zeigte eindrücklich auf, welche Probleme und Leiden das exponentielle Wachstum des Wolfbestandes mit sich bringt. Er betonte die Brisanz dieses Themas und zeigte auf, welche Schritte die SVP-Bundeshausfraktion gegen dieses sich zuspitzende Wolfsproblem unternimmt. In einem zweiten Teil bot NR Marcel Dettling einige Einblicke in die aktuellen Geschehnisse in Bundesbern.

Auch mit dabei war der Trimmiser Gemeindepräsident, Grossrat und SVP-Regierungsratskandidat Roman Hug. Er legte den Anwesenden seine kritische Sichtweise auf die Wolfsproblematik dar und betonte die Wichtigkeit des Föderalismus. Die Probleme sollen von jenen gelöst werden, die unmittelbar betroffen sind, so Roman Hug.

Im Weiteren stellten sich die Grossratskandidaten der SVP Vorderprättigau vor. Im Kreis Seewis kandidiert die SVP mit Hans Jegen und im Kreis Schiers mit Thomas Roffler, Martin Wieland und Nico Brenn. Angesichts der einsatzfreudigen und authentischen Kandidaten und des aktiv geführten Wahlkampfes zeigt sich die SVP Vorderprättigau zuversichtlich, am 15. Mai 2022 mit der Liste 3 in beiden Kreisen zur stärksten politischen Kraft avancieren zu können.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.11.2022
Die Delegierten der SVP Graubünden fassten am 9. November in Sils i. D. die Ja-Parole zu den... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.10.2022
Die SVP will keine Verschärfung der Energie-Krise und hat daher das Referendum gegen das gefährliche «Klimaschutz-Gesetz» ergriffen.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.10.2022
Vor über zwei Monaten installierte die Regierung einen kantonalen Krisenstab wegen der drohenden Energiemangellage. Nach einer vagen... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden