DE
Mitmachen
Medienmitteilung

NEIN zum COVID Gesetz und zur Pflegeinitiative

Die Delegierten der SVP Graubünden wählten Grossrat Thomas Gort zum Interimspräsidenten und beschlossen die NEIN-Parole zur „Pflegeinitiative“ und ebenfalls ein NEIN zum „Covid-19 Gesetz“.

Knapp 30 Delegierte vor Ort und nochmals gleichviele digital von zu Hause aus, folgten der Einladung zur SVP-Delegiertenversammlung in Trun. Delegierten, die aufgrund der Covid19 Zertifikationspflicht nicht persönlich anwesend sein konnten, wurde eine Teilnahme mittels Internet-Livestream ermöglicht. Der Präsident der SVP-Graubünden, Roman Hug, Regierungsratskandidat und Grossrat, und Serafin Caminada, Präsident der SVP Surselva, begrüssten in den Räumlichkeiten der „Surselva Landtechnik, Trun“, alle Teilnehmenden herzlich.

Am 13. Oktober 2021 nominierten die Delegierten der SVP Graubünden Roman Hug zum Regierungsratskandidaten; um ihn von seiner präsidialen Funktion während des Wahlkampfes zu entlasten, wählten die Delegierten auf Vorschlag der Parteileitung mit grossem Applaus Grossrat Thomas Gort zum interimistischen Präsidenten. Thomas Gort, Gemeindepräsident und Garagist in Küblis, ist langjähriges und engagiertes SVP-Fraktionsmitglied; er erklärte sich bereit, für die Dauer des Wahlkampfs die Funktion des Überganspräsidenten der SVP Graubünden zu übernehmen, damit Roman Hug sich voll auf den Regierungsratswahlkampf konzentrieren kann. Thomas Gort übernahm dann auch gleich den Vorsitz der Delegiertenversammlung.

Um den Delegierten die Entscheidfindung bezüglich der zur Abstimmung gelangenden „Pflegeinitiative“ zu erleichtern, wurden von der Parteileitung als Pro Referentin Grossrätin Renate Rutishauser, Präsidentin Pflegeberufsverband SBK GR und für das Contra Referat Heinz Brand, alt Nationalrat, Klosters, eingeladen. Nach anschliessender ausführlicher Diskussion beschlossen die Delegierten mit 24 Nein bei 3 Enthaltungen die NEIN-Parole.

Magdalena Martullo Blocher, Nationalrätin, Lenzerheide, orientierte in der Folge über das ebenfalls zu Abstimmung gelangende „Covid19 Gesetz“. Sie wies insbesondere darauf hin, dass der Bundesrat, ohne eine ersichtliche Strategie, für die Bevölkerung laufend tiefgreifende Massnahmen beschliesst und immer mehr Macht an sich reisst. Nach einigen wenigen Wortmeldungen seitens der Delegierten wurde einstimmig, ohne Gegenstimme oder Enthaltungen, die NEIN-Parole beschlossen.

Unter Varia informierte Roman Hug noch über den Rücktritt von Valérie Favre Accola aus der Parteileitung. Um in Hinblick auf die Kandidatur fürs VR-Präsidium von Davos Klosters Tourismus und um bei einer Wahl zusätzliche Ressourcen für das Amt zu schaffen, verlässt Valérie Favre Accola nach fast vierzehnjähriger Amtszeit die Parteileitung der SVP Graubünden. Er bedankte sich im Namen der SVP Graubünden bei ihr herzlich für ihren engagierten und wertvollen Einsatz. Sie hat wesentlich dazu beigetragen, dass die SVP Graubünden heute da steht, wo sie ist. Valérie Favre Accola freut sich als Fraktionsvizepräsidentin der SVP Graubünden und als Grossrätin weiterhin aktiv für ein erfolgreiches Davos und ein starkes Graubünden zu politisieren.

Zum Schluss der Delegiertenversammlung rief der Wahlkampfleiter für die kommenden Grossratswahlen, Andrea Florin, alle Mitglieder und Sympathisanten der SVP auf, sich eine Grossratskandidatur zu überlegen und sich bei Interesse bei ihm zu melden. Ganz besonders freuen würde sich die SVP Graubünden, wenn sich möglichst viele Frauen und jüngere Personen zu einer Kandidatur entschliessen könnten. Mit dem neuen Wahlsystem sind die Chancen zudem gross, auch tatsächlich ein Grossratsmandat zu erobern und so aktiv bei der Gestaltung der Gesellschaft mitwirken zu können.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden