DE
Mitmachen
Medienmitteilung

Stellungnahme zur Sotomo-Umfrage

Die SVP Graubünden hält grundsätzlich wenig von Wahlumfragen und misst den Prognosen der Sotomo-Umfrage daher keine grosse Bedeutung bei. Allerdings ist für die SVP Graubünden klar, dass es in der Bündner Regierung Parteienvielfalt statt einer Mitte-Mehrheit braucht. Es ist unschweizerisch und auf jeden Fall auch unbündnerisch, wenn eine Partei mit einer absoluten Mehrheit durchregieren kann.

Ausserdem fühlt sich die SVP Graubünden mit 30% Wähleranteil (NR-Wahlen 2019) auch verantwortlich, in der Regierung mitzugestalten. Wenn die wählerstärkste Partei des Kantons nicht in der Exekutive vertreten ist, besteht ein grosses Ungleichgewicht zwischen Parlament und Regierung. Dies ist der politischen Stabilität des Kantons abträglich.

Regierungsratskandidat Roman Hug sagt zu den Ergebnissen der Sotomo-Umfrage: «Ich habe solchen Wahlumfragen noch nie eine grosse Bedeutung beigemessen. Für mich ist einfach klar, dass es in der Regierung Vielfalt statt einer Mitte-Mehrheit braucht.»

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden