DE
Mitmachen
Medienmitteilung

SVP Graubünden bedauert die Bevormundung aus Bern!

Das Abschussgesuch zur befristeten Regulierung des Wolfsrudels am Piz Beverin wurde vom BAFU in Bern abgelehnt. Was für ein Affront gegen die im Detail belegte Arbeit des kantonalen Amtes für Jagd und Fischerei (AJF).

Die Akzeptanz des Wolfes wird in unserem Kanton nie steigen, wenn es den Bündner Behörden verunmöglicht wird, bei offensichtlichen Problemen in die Population einzugreifen. Wir bedauern diesen willkürlich begründeten Entscheid für alle betroffenen Anspruchsgruppen. Er steht in diametralem Widerspruch zu den Grundsätzen der SVP Graubünden; nämlich Entvölkerung der Talschaften verhindern und der einheimischen Bevölkerung eine Lebensgrundlage sichern!

Parteipräsident Roman Hug dazu: «Nun tritt genau das ein, wovor wir im vergangenen Abstimmungskampf immer gewarnt haben. Die Bündner Landwirtschaft und touristische Interessen lässt man im Regen stehen.»

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden