DE
Mitmachen
Medienmitteilung

SVP Parteileitung für Ständeratskandidatur von Valérie Favre Accola

Die Parteileitung der SVP Graubünden hat an ihrer letzten Sitzung beschlossen, sich nun ebenfalls an den Wahlen in den Ständerat zu beteiligen und Grossrätin Valérie Favre Accola, Mitglied des Kleinen Landrates Davos, für den Ständerat vorzuschlagen. Sie schlägt zuhanden der am 20.08.2019 stattfindenden Delegiertenversammlung die engagierte und langjährige Davoser Politikerin mit Exekutiverfahrung als Kandidatin für den Ständerat vor.

Die von FDP, CVP und BDP eingegangene Listenverbindung „Bürgerliche Mitte“ erachtet die SVP Graubünden als unmissverständlichen Angriff auf einen ihrer beiden Nationalratssitze. Mit einem Wähleranteil von gegen 30 % bei den letzten Parlamentswahlen erachtet es die SVP Graubünden als legitim, weiterhin zwei von sieben Vertretern nach Bern delegieren zu dürfen. Mit der Listenverbindung der Mitteparteien, der sogenannten „Bürgerliche Mitte“, wird jedoch diese Doppelvertretung in Frage gestellt und ganz offensichtlich bekämpft. Die SVP Graubünden hat bisher stets festgehalten, dass sie im Falle eines Angriffs auf ihre beiden bisherigen Mandate eine Ständeratskandidatur prüfen werde, was nun mit dem Vorschlag von Valérie Favre Accola erfolgt ist.
Die Parteileitung ist zur Ansicht gelangt, dass aber auch inhaltliche Gründe eine Ständeratskandidatur notwendig machen, zumal FDP und CVP in verschiedenen Bereichen wie etwa der Ausschaffungsinitiative, der Masseneinwanderungsinitiative, dem freien Personenverkehr, dem Rahmenabkommen völlig andere Positionen vertreten als die SVP und die Bündner Bevölkerung. Die Parteileitung der SVP Graubünden vertritt deshalb die Auffassung, dass auch diese Wählerinnen und Wähler ein Anrecht auf eine Vertretung im Ständerat haben.
Mit Valérie Favre Accola, Grossrätin und Mitglied des Kleinen Landrates Davos (Exekutive), kann die SVP Graubünden eine allseits anerkannte, ausgezeichnete und bewährte Politikerin für den Ständerat präsentieren, die über eine grosse Erfahrung in verschiedenen politischen Mandaten und Ämtern verfügt. Mit dieser Kandidatur kommt die SVP Graubünden aber nicht zuletzt auch dem immer wieder vorgetragenen Ruf nach einer besseren Vertretung der Frauen in den eidgenössischen Räten, insbesondere im Ständerat, nach.
Die Delegierten der SVP Graubünden werden am 20.08.2019 anlässlich einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung in Maienfeld definitiv über die Ständeratskandidatur der SVP mit Grossrätin Valérie Favre Accola beschliessen.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden