DE
Mitmachen
Artikel

DV der SVP Graubünden in Klosters – „Krautig“ oder doch nicht?

Antwort auf den Leserbrief von A.Florin, Serneus, abgedruckt in der KZ und DZ

Andreas Florin, Serneus spricht in seinem Leserbrief, abgedruckt in der Klosterser- und Davoser Zeitung, von einem „krautigen“ Verlauf der Delegiertenversammlung der SVP Graubünden hier in Klosters. Vorerst möchten wir festhalten, dass Andreas Florin nicht zugegen war und dies nur aus einem Medienbericht interpretierte. Als Personen, die am Geschehen teilgenommen haben, möchten wir festhalten, dass dem nicht so war. Vielleicht haben die sehr gute Stimmung wie auch die sehr engen Platzverhältnisse aufgrund zahlreicher teilnehmender Delegierten (nämlich rund 180 Personen) zu diesem Eindruck beigetragen. Die SVP Klosters-Serneus wird sich im Übrigen dafür einsetzen, dass Klosters zu einem angemessenen Saal kommt, um solche Versammlungen zukünftig zeitgemäss abhalten zu können.

Dass Herr Nationalrat Tarcisius Caviezel ein sehr angesehener und kompetenter Politiker ist, weiss man in der SVP-Parteileitung nicht erst seit dem Leserbrief von A. Florin. Wenn dem nicht so wäre, hätte man ihn gar nicht eingeladen, um die Argumente für die Personenfreizügigkeit darzulegen. Herr Caviezel hat auch betont, dass er sich nicht scheue in der „Höhle des Löwens“ anzutreten, denn die wirkliche „Löwenhöhle“ sei beim Eishockey zu finden. Und im Übrigen sprach BT Redaktor Buxhofer von „aufmerksamen“ Zuhörern und nicht etwa wie Sie von despektierlichen.

Es ist aber auch zu erwähnen, dass die Kontra-Referentin Nationalrätin Jasmin Hutter in den Augen der meisten Delegierten nicht nur rhetorisch brillierte, sondern auch die besseren Argumente vorbrachte. So drückte der Applaus der Delegierten vor allem auch Anerkennung für die Glanzleistung einer Jungpolitikerin aus. Eine überwältigende Mehrheit der Delegierten sprach sich anschliessend gegen die Personenfreizügigkeit aus.

An dieser DV wurde im Übrigen auch einstimmig beschlossen, die Initiative „für gerechtere Wahlen in den Grossen Rat“ zu lancieren, nämlich die Proporzinitiative (für Informationen www.svp-gr.ch ) Dass Ständerat Christoffel Brändli und die SVP Klosters-Serneus sich Respekt gegenüber Andersdenkenden nicht nur wünschen, sondern leben, davon kann sich Andreas Florin persönlich überzeugen anlässlich Brändli’s öffentlichem Vortrag „Verschiedenes aus Bern“ am 05. Februar 09 , um 20.15 Uhr im Sportplatzrestaurant, zu welchem alle Interessierte eingeladen sind. Andreas, Dein Kommen würde uns ganz speziell freuen.

Für den Vorstand SVP Klosters – Serneus M. Däscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden