DE
Mitmachen
Leserbriefe

Leserbrief: JA zur zweiten Gotthardröhre

Am kommenden Abstimmungssonntag von 28.02. befindet das Schweizer Stimmvolk über den Entscheid über den Bau einer zweiten Gotthardröhre. Kritische Stimmen zu einer Eidgenössischen Vorlage liegen in der Natur der Sache. Es findet eine verfassungsrechtliche Güterabwägung statt im Kontext des per 20.02.1994 beschlossenen Alpenschutzartikels Art. 84 Abs. 1-2 BV. In Anbetracht dieses Normen bzw. Zielkonfliktes ist der Aspekt der sprachgrenzenübergreifenden Kohäsion mit ins Feld zu führen.

Der Natur- und Alpenschutz erscheint sicherlich als nach wie vor breites Anliegen der Bevölkerung. Aufgrund dessen kann von einer möglichst schonenden Umsetzung dieser neu zu beschliessenden Vorlage ausgegangen werden. Aus verkehrspolitischer Hinsicht erscheint die Erweiterung dieses Werkes als sachlich geboten. Gerade in Zeiten ansteigender Verkehrsfrequenzen erweisen sich erhöhte Verbindungskapazitäten als geradezu notwendig. Vielfach wird die Präferenz in der Umsetzung der Neuen Alpentransversale (NEAT), sprich der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene laut.

Jedoch in ganzheitlicher Hinsicht stellt dieses Angebot keine konkurrierende Weise des Transportmittels dar, sondern bildet viel mehr ein komplementärer Bestandteil unseres Personen- und Güterverkehrs. Aus Sicht unseres Kantons Graubünden erscheint eine Umsetzung dieses Vorhabens als notwendig. Verstärktes Verkehrsaufkommen, im Besonderen während Sanierungsphasen des aktuellen Gotthard-Tunnelsystems, kann auf der Nord-Südachse durchaus eine stärkere Belastung der San-Bernardino-Route erwartet werden und stellt deshalb auch unter dem Sicherheitsaspekt eine erhebliche Mehrbelastung unseres Kantons dar.

Im Interesse einer ganzheitlichen und verträglichen Verkehrspolitik ist deshalb ein klares JA zu empfehlen

Andreas Liesch, Malans

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Themen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden