Mitmachen
Leserbriefe

Private sollen jetzt investieren

Leserbrief von Kurt Siegrist, Tamins

Die SP Schweiz will neustens Almosen (Fr. 200.- pro Person, Total 1.7 Milliarden) an alle 8.5 Mio. in der Schweiz Lebenden verteilen, was m.E. ein sozialer und administrativer Unsinn ist. Das Vorhaben erinnert an das vom Schweizer Volk mit 77% NEIN-Stimmen abgelehnte bedingungslose Grundeinkommen. Die freie Marktwirtschaft bietet bessere Lösungen. Um die Wirtschaft anzukurbeln, appelliere ich an alle Schweizerinnen und Schweizer, wenn immer möglich, Produkte aus dem Inland zu kaufen, damit die Wertschöpfung in der Schweiz generiert werden kann. Zudem macht es Sinn, Investitionen und Renovationen jetzt vorzeitig zu tätigen und damit Schweizer Arbeitsplätze in dieser schwierigen Zeit zu sichern.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.11.2022
Die Delegierten der SVP Graubünden fassten am 9. November in Sils i. D. die Ja-Parole zu den... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.10.2022
Die SVP will keine Verschärfung der Energie-Krise und hat daher das Referendum gegen das gefährliche «Klimaschutz-Gesetz» ergriffen.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.10.2022
Vor über zwei Monaten installierte die Regierung einen kantonalen Krisenstab wegen der drohenden Energiemangellage. Nach einer vagen... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden