Mitmachen
Leserbriefe

BDP – «unwichtig»

Der Parteipräsident der BDP Schweiz, Martin Landolt, sagte in der Sendung «Echo der Zeit» des Radios SRF vor wenigen Tagen u.a.:
«Bei geschlossenen Blöcken ist es nicht mehr so wichtig, wie die BDP im Parlament abstimmt».

Und weiter erwähnte er in diesem Radiobericht: «Es war plötzlich möglich, oh-ne uns Mitte-rechts-Mehrheiten zu machen. Und selbst mit uns waren Mitte-links-Mehrheiten nicht mehr gegeben».
Das beweist in aller Klarheit: Die BDP ist offenbar nicht mehr wichtig und für Mehrheiten im Parlament braucht es diese Partei nicht mehr.
Bündnerinnen und Bündner wollen aber Vertreter und Vertreterinnen von Parteien nach Bern wählen, die im Bundesparlament die Bündner Interessen auch erfolgreich umsetzen können. Dazu braucht es im Parlament immer Mehrheiten. Die BDP taugt gemäss ihrem Parteipräsidenten dafür nicht mehr.

Daniel Walti, Sarn

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.11.2022
Die Delegierten der SVP Graubünden fassten am 9. November in Sils i. D. die Ja-Parole zu den... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.10.2022
Die SVP will keine Verschärfung der Energie-Krise und hat daher das Referendum gegen das gefährliche «Klimaschutz-Gesetz» ergriffen.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.10.2022
Vor über zwei Monaten installierte die Regierung einen kantonalen Krisenstab wegen der drohenden Energiemangellage. Nach einer vagen... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden