DE
Mitmachen
Leserbriefe

Leserbrief von Nicola Stocker: Nachhilfeunterricht

Nachilfeunterricht

Der Davoser Hans Vetsch mag den Text der Durchsetzungsinitiative gelesen haben, verstanden hat er diesen jedoch nicht, ansonsten hätte er realisiert, dass Bagatelldelikte nicht zu Ausschaffungen führen. Damit auch er versteht, ein einfaches Anschauungsbeispiel: die Durchsetzungsinitiative funktioniert ähnlich wie die Fairness-Regeln im Fussball. Grobe Regelverstösse bestraft der Schiedsrichter mit der roten Karte und mit Platzverweis. Leichte Regelverstösse (Bagatelldelikte) werden mit der gelben Karte verwarnt, bei Wiederholung und zwei gelben Karten, erfolgt der Platzverweis. Was im Sport funktioniert, ist auch im Zusammenleben anwendbar.

Noch absurder ist sein Hinweis, dass bei der Annahme der Durchsetzungsinitiative der Tourismus Schaden nehmen könnte. Richtig ist, dass der Tourismus Schaden nimmt, wo die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, sei es durch Kriminalität, Terrorismus oder Krieg. Sichere Länder sind attraktive Feriendestinationen.

Nicola Stocker, Präsident JSVP Graubünden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#junge svp
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden