Mitmachen
Leserbriefe

Wer hätte gedacht, dass wir in eine solche Zeit abrutschen!

Statt das am besten auf eine Katastrophe vorbereitete Land zu sein, ist die Schweiz am Anschlag – nach wenigen Wochen Coronakrise.

Leserbrief von:
Viktor Nell, E-43895 L’ Ampolla (T)
Präsident SVP Landes-Sektion Spanien
(Erste SVP Ausland-Sektion in Europa)

Verantwortungslose Unterlassung
Es mangelt an allem; wirtschaftliche Landesvorsorge, Infrastruktur, Medizin, Schutzmasken, Medikament-Produktion wurde nach China und Indien ausgelagert etc. etc.?!
Aktuell sind die Pflichtlager noch gefüllt und mussten bisher nicht geöffnet werden. Der grenzüberschreitende Güterverkehr rollt: Wie lange noch?
Die Selbstversorgung unseres Landes für die mehr als übervolle; ➞ „8,5-Millionen-Schweiz“ (!) ist nicht mehr sichergestellt. Bei blockierten Grenzen (aktuell trifft das zu) kann die Bevölkerung ohne die benötigten Rohstoffe aus dem Ausland im äussersten Fall während vier Monate mit Inland Nahrungsmittel versorgt werden!
Unsere gewählten Vertreter in Bundesbern haben die Landesvorsorge sträflich vernachlässigt!

Dümmster Irrglaube
Fahrlässig; 1989 nach dem Fall der Berliner-Mauer, verbreiteten die HH Bundesräte:
A. Ogi, die Armee (!) P. Couchepin, die Landesvorsorge (!) als nebensächlich ➞ „wir sind nun von lauter Freunden umgeben‟!
Offensichtlich hat der Bundesrat aus dieser naiven Fehleinschätzung nichts gelernt?

Armee / Wirtschaft / Landwirtschaft
In den Siebzigerjahren aufgrund militärischer Funktion / Ingenieur beim Technologie-Konzern Sulzer Escher-Wyss, Winterthur, wurde ich dem Oberkriegskommissariat (OKK) in Bern zugeteilt zur Bestandsüberwachung von Armee-Betriebsstoffe und Pflichtlager. Zusätzlich erfolgte die Wahl in die Getreidebörse und als Angehöriger in die Kommission; Genossenschaft für Getreide und Futtermittel (GGF) Bern.

Lagerhaltung / Sicherung
Die Sulzer Escher-Wyss AG, hatte ein Verfahren entwickelt (Kühlkonservierung) zur Langzeitlagerung von Getreide/Mais/Reis/Kartoffel/Sojabohnen/Baumfrüchte etc. Diese Prozedur war auch sehr erfolgreich gegen Schädlingsbefall. Das weltweit eingesetzte Verfahren garantierte langfristige Haltbarkeit erntefrischer Produkte.

Überwachung
Damals wurden wir; kant. Lebensmittelinspektoren, Bauernvertreter, Pflichtlager- u. Betriebsstoff-Halter nach Bern ins OKK zitiert zum halbjährlichen Rapport betreffend Lagerbestandskontrolle!

Frage
Ist derzeit für die Schweiz, bei Katastrophen, machtpolitischen oder kriegerischen Bedrohungen die staatliche Versorgung mit lebenswichtigen Gütern sichergestellt?

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
11.11.2022
Die Delegierten der SVP Graubünden fassten am 9. November in Sils i. D. die Ja-Parole zu den... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.10.2022
Die SVP will keine Verschärfung der Energie-Krise und hat daher das Referendum gegen das gefährliche «Klimaschutz-Gesetz» ergriffen.... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.10.2022
Vor über zwei Monaten installierte die Regierung einen kantonalen Krisenstab wegen der drohenden Energiemangellage. Nach einer vagen... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
SVP Graubünden Sekretariat, Postfach 22, 7554 Sent
Telefon
081 544 88 28
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden